· 

Mohn-Hefekranz / Gefüllter Hefekranz

Dieses Rezept unterscheidet sich in den Zutaten nur wenig vom "deutschen Hefegebäck", aber durch die Zugabe von Kefir bekommt der Teig eine ganz persönliche Note. Man kann es schwer beschreiben, es führt also kein Weg daran vorbei, es einfach mal zu testen :-)

 

Also kommen wir zum Rezept:

 

Zutaten für den Teig:

  • 150ml Milch 
  • 125ml Kefir 
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 125g Schmand
  • 85g Butter, geschmolzen, handwarm
  • 100g Zucker
  • 2 Pck. Vanille-Zucker
  • 2 Eier
  • 650 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  1. Für den Vorteig: Die Milch handwarm erwärmen, die Hefe zerbröseln und zusammen mit 40g Zucker und 2-3 EL Mehl in der warmen Milch auflösen. Danach ca. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  2. Eier mit dem restlichen Zucker und Vanille verquirlen, zum Vorteig geben
  3. Schmand, Kefir, zerlassene Butter  ebenfalls dazu geben und verrühren
  4. Salz und Mehl vermischen, nach und nach unterkneten. Den Teig so lange kneten, bis er sich vom Schüsselrand löst. Das sind ca. 10 Minuten. Je längere du den Teig knetest, desto elastischer wird er.
  5. Den Teig in eine Breite Schüssel legen und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken. Der Hefeteig braucht Sauerstoff, deshalb niemals verschließen! 
  6. Ca. 1 Stunde abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Die Masse muss sich verdoppelt haben. (Ich heize hierfür meinen Backofen auf 50 Grad vor, schalte ihn anschießend wieder aus und stelle den Hefeteig in einer Hefeteigschüssel in den Ofen) Währenddessen den Teig gelegentlich vorsichtig runter drücken, sodass er nicht überquillt. 

In der Zeit die Mohnfüllung vorbereiten:

 

Zutaten für die Füllung:

 

  • 1,5 Packungen Mohnback 
  • 1 Ei
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 40g Rosinen

Zubereitung:

  1. Die Rosinen in kochend heißem Wasser für ca. 15 Min. einweichen, danach rausholen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen, mit einem Messer zerkleinern. Das Einweichen der Rosinen bewirkt, dass sie sehr saftig und weich werden und es auch während dem Backen bleiben. Der Schritt kann auch übersprungen werden. In diesem Fall müssen die Rosinen nur gut abgespült und trocken getupft werden. 
  2. Das Ei verquirlen.
  3. Den Mohn, die Mandeln, Rosinen und das Ei miteinander vermengen und glatt rühren 

Fertigstellung:

  1. Den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 40x60cm)
  2. Die Mohnfüllung darauf verteilen.
  3. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und von oben nach unten in der Mitte aufschneiden. Dabei nicht bis zum Schluss aufschneiden! 
  4. Die beiden Stränge nun zu einem Zopf flechten, die Enden fest zusammendrücken und den Kranz in eine gefettete Spring-Kranzform legen. Nochmals mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Anschließend bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe!
  6. Für den Guss etwas Puderzucker mit flüssiger Sahne verrühren und den noch heißen Kranz damit bestreichen.

 Viel Spaß beim Nachbacken! 

 

P.S.: Du hast ein Rezept nachgebacken? Ich würde mich total freuen, wenn du mich auf Instagram verlinken würdest. Tagg mich @millers_bakerina und verwende meinen Hashtag #millersbakerina. Ich freue mich immer extrem, wenn ich dort eure Werke bewundern kann. :-) 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anita Heilmann (Sonntag, 10 November 2019 14:45)

    Ich liebe Hefegebäck �. Und deine Seite auch liebe Ina �.