· 

Apfeltaschen aus Quark - Öl - Teig

Diese leckeren Apfeltaschen sind dank Quark - Öl - Teig schnell hergestellt und schmecken sagenhaft lecker! 

Im Inneren verstecken sich saftige Zimt-Äpfel, geröstete Mandeln und feinste Marzipan-Stückchen. 

 

Sie erinnern mich total an meine Jugendzeit, denn die gab es so oft bei uns, weil sie einfach jedem geschmeckt haben! Durch unseren Umzug habe ich neulich mein altes Backbuch gefunden und musste erstmal über meine Teenie - Handschrift schmunzeln. Und plötzlich sehe ich das Rezept und da musste ich sofort loslegen! :-)

 

Anstelle von Äpfeln kannst du natürlich auch anderes Obst verwenden. Marzipan und Mandeln sind so gar nicht dein Fall? Na dann lasse sie einfach weg, vielleicht isst du gerne Rosinen dazu? Oder Schokostückchen? Backe sie ganz einfach nach deiner eigenen Vorstellung und deinen Vorlieben. Eins ist sicher: du wirst sie lieben! :-) 

 

Kommen wir zum Rezept:

Apfeltaschen aus Quark - Öl - Teig
Apfeltaschen aus Quark - Öl - Teig

ca. 20 Stück 

Backzeit: 18 Minuten 

Ober - und Unterhitze 

 

Zutaten für den Quark - Öl - Teig:

Zutaten für die Füllung:

  • 750 g Äpfel (geeignete Sorten hier: Boskop, Jonagold, Elstar, Cox-Orange)
  • 50 g Zucker 
  • 90 g *Marzipan 
  • 100 g gestiftete Mandeln
  • 2 TL *Zimt 
  • Saft einer halben Bio - Zitrone 

Zutaten für die Zitronen - Glasur: 

  • 100 g Puderzucker 
  • 3 EL Saft einer Bio - Zitronen 

Zubereitung 

  1. Backofen auf 175°C Ober - und Unterhitze vorheizen, ein Blech mit Backpapier auslegen. Für den Teig Mehl und Backpulver mischen, in eine Rührschüssel sieben. Die restlichen Zutaten hinzufügen und zu einem homogenen Teig verkneten. Den Teig abgedeckt etwas ruhen lassen
  2. In der Zwischenzeit die Füllung wie folgt vorbereiten: Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen und auspressen, den Saft einer halben Zitronen auffangen, mit Zucker und Zimt verrühren und über die Äpfel geben. Die Marzipan Rohmasse ebenfalls in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Die gestifteten Mandel in einer Pfannen fettfrei anrösten, kurz erkalten lassen und zur Füllung geben, vorsichtig verrühren 
  3. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche / *Silikonmatte wird der Teig nun mithilfe von *Teighölzern ca. 3 mm dünn ausgerollt. Mit einem Glas oder einem *runden Ausstecher von 10 cm Ø, Kreise ausstechen. Den Rand jeder Teigplatte mit etwas Milch bestreichen. Auf die eine Hälfte der Teigplatte ca. 1,5 Teelöffeln Füllung geben, die andere Hälfte darüber klappen und die Enden andrücken, dann mit einer Gabel den Rand verschließen
  4. Die Taschen auf das Backblech legen und bei 175 °C etwa 18 Minuten backen. 
  5. In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten: 3 EL frisch gepressten Zitronensaft mit dem Puderzucker glatt rühren und die noch heißen Taschen damit bestreichen. 

TIPP: Anstelle von Äpfeln kann saisonales Obst verwendet werden. Z.B. Sauerkirschen, Aprikosen, Pfirsiche usw. Aber auch Apfelmus oder eine sehr bekannte Nuss - Nougat - Creme eignen sich hervorragend als Füllung. :-) Marzipan und Mandeln können weggelassen werden, oder zb. durch Rosinen ersetzt werden. 

 

Viel Spaß beim Nachbacken! :-) 

 

P.S.: Du hast ein Rezept nachgebacken? Ich würde mich total freuen, wenn du mich auf Instagram verlinken würdest. Tagg mich @millers_bakerina und verwende meinen Hashtag #millersbakerina. Ich freue mich immer extrem, wenn ich dort eure Werke bewundern kann. :-) 

Füllung
Füllung
Füllung auf die Teigplatte geben
Füllung auf die Teigplatte geben
Teig 3 mm dünn ausrollen
Teig 3 mm dünn ausrollen
Zusammenklappen und den Rand mit einer Gabel verschließen
Zusammenklappen und den Rand mit einer Gabel verschließen
Kreise von 10 cm Ø ausstechen
Kreise von 10 cm Ø ausstechen
Taschen auf ein Blech legen und backen
Taschen auf ein Blech legen und backen
De Rand mit Milch bestreichen
De Rand mit Milch bestreichen
Die noch heißen Taschen mit Glasur bestreichen
Die noch heißen Taschen mit Glasur bestreichen

       

   

*Bei den angegebenen Amazon-Links handelt es sich um Affiliate-Links. Klickst du auf den Link und kaufst anschließend ein, erhalte ich einen geringen Prozentsatz des Kaufpreises. Du bezahlst dadurch natürlich nicht mehr. Ich empfehle grundsätzlich Produkte, die ich selbst verwende und von denen ich auch überzeugt bin. 

 

           

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tatjana (Freitag, 18 September 2020 08:34)

    Mir läuft schon das Wasser im Mund �die werden definitiv heute nachgebacken! Vielen Dank für das tolle Rezept.